ALS - Vorbeugung & Prognose

Wie kann ALS vorgebeugt werden?

Vorbeugung

Sie können einer ALS nicht vorbeugen, da die Entstehung der Krankheit weitestgehend unbekannt ist. Sollten Wissenschaftler künftig mehr über die genetischen Grundlagen der ALS herausfinden, könnte sich die Chance einer Pränataldiagnostik ergeben.

Prognose

Die mittlere Lebenserwartung von ALS-Patienten liegt bei dreieinhalb Jahren nach der Diagnosestellung. Ein Drittel lebt noch fünf Jahre oder länger. Durch den unterschiedlichen Krankheitsverlauf sind genauere Aussagen nicht möglich. Wegen des oft raschen Voranschreitens einer ALS raten Ärzte nach der Diagnose zu einer raschen Erstellung von Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht.

Auch eine rasche psychologische Betreuung ist empfehlenswert. Beratung und Hilfe bieten neben Ärzten auch ALS-Selbsthilfegruppen an. Bei früher Diagnosestellung und rechtzeitiger Einleitung einer Behandlung, ist für viele Patienten eine recht hohe Lebensqualität möglich. Depressionen und Angststörungen treten relativ selten auf. Bei guter Betreuung im häuslichen Umfeld wird erst im späten Krankheitsstadium der ALS eine Behandlung in der Klinik nötig.