COPD - Diagnose

Wie wird COPD diagnostiziert?

Ständiger Husten mit Auswurf lassen den Arzt oder die Ärztin schnell an eine COPD denken. Am Beginn der Diagnostik steht eine ausführliche Patientenbefragung und Erhebung der Krankengeschichte. Von Bedeutung ist vor allem die Frage nach der beruflichen Tätigkeit (Kontakt zu Schadstoffen) und dem regelmäßigen Tabakgenuss. Anschließend erfragt der Untersucher die Intensität und Häufigkeit der Beschwerden und inwiefern sie im Alltag eingeschränkt sind.

Die körperliche Untersuchung kann im Frühstadium einer COPD unauffällig sein. Bei fortgeschrittenem Krankheitsgeschehen fallen die typischen Anzeichen einer Atemwegs-Verengung auf:

  • Verlängerte Ausatmung
  • Atemgeräusche (Pfeifen und Brummen)