Morbus Crohn - Ursachen

Was sind die Ursachen für Morbus Crohn?

Die genaue Ursache ist noch unbekannt. Forscher konnten jedoch einige Faktoren identifizieren, die die Krankheit begünstigen. Das in manchen Familien gehäufte Auftreten spricht für eine genetische Veranlagung. Ist ein naher Verwandter von Ihnen an Morbus Crohn erkrankt, ist Ihr eigenes Risiko um etwas das Zehnfache erhöht.

Forscher konnten bei Morbus-Crohn-Patienten verschiedene fehlerhafte Gene identifizieren. Am bedeutendsten scheint das sog. NOD2/CARD 15-Gen zu sein. Es ist für bestimmte Bestandteile von Immunzellen im Darm verantwortlich. Vermutlich können die Zellen die Abwehr von Krankheitserregern nicht mehr vollständig gewährleisten und es kommt zu einer Überreaktion des Immunsystems. Vermutlich löst dieser Mechanismus Morbus Crohn aus.

Einige Studien deuten auch auf eine Beteiligung von Umweltfaktoren hin. So kommt Morbus Crohn in Industrieländern wesentlich häufiger vor als in ärmeren Staaten. Während die Psyche wohl keinen Einfluss auf die Entstehung hat, gilt Rauchen als krankheitsfördernd. Sehr wohl aber leidet die Seele unter den Folgen von Morbus Crohn, was dann wiederum den Krankheitsverlauf intensivieren kann. Viele Betroffene leiden an Depressionen. Keinen Einfluss hat nach heutigem Wissenstand eine ungesunde Ernährung.