Presse News

Servona begrüßt Ende der Ausschreibungen als Möglichkeit zur Verbesserung der Versorgung

Wir begrüßen das Ende der Ausschreibungen im Hilfsmittelbereich, das mit dem Inkrafttreten des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) beschlossen wurde. Eine Verbesserung der Versorgungsqualität der Patienten sollte nach unserer Meinung ab jetzt im Mittelpunkt stehen.

Das Verbot weiterer Ausschreibungen, die Begrenzung der Laufzeit von bisherigen Ausschreibungsverträgen auf maximal Mitte November (sechs Monate Karenzzeit nach Verkündung des TSVG) und die daraus resultierenden Neuverhandlungen der Krankenkassenverträge werden dafür sorgen, dass Patienten rasch wieder ein möglichst hohes Maß an Selbstbestimmung und Wahlfreiheit erhalten, welchem Leistungserbringer sie ihre Versorgung anvertrauen.

„Der Preis definiert künftig nicht mehr im bisher bekannten Maße die wirtschaftliche Versorgung aus Sicht der Krankenkassen. Stattdessen haben Patienten künftig wieder flächendeckend einen echten Mehrwert an Qualität, Service und Beratungsleistungen. Dies bieten wir Patienten mit unserem bundesweit flächendenkenden Außendienst, der ausschließlich aus examinierten Pflegekräften besteht in besonderem Maße,“ stellt Sikko Böhm, Geschäftsführer der Servona Gruppe, heraus.

Über die Servona Gruppe

Die Servona Gruppe ist ein führender Hersteller von Medizinprodukten und medizinisch-technischen Hilfsmitteln sowie ein führender HomeCare Komplettversorger in Deutschland. Im Geschäftsfeld HomeCare liegt die Kernkompetenz in der Versorgung und Überleitung von Intensivpatienten mit unterschiedlichsten Versorgungsansprüchen in den Bereichen Atemtherapie und Beatmung, Tracheotomie und Laryngektomie, Enterale und Parenterale Ernährung, Inkontinenzversorgung, Wundversorgung, Stomaversorgung, sowie Reha- und Orthopädietechnik als auch der Kinder und Neugeborenenversorgung. Hochqualifizierte Pflegefachkräfte stellen die deutschlandweite Hilfsmittelversorgung und das Wohlergehen der Patienten sicher. Im Geschäftsfeld Medizintechnik spiegeln sich die Erfahrung in der Patientenversorgung sowie die enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Betroffenenverbänden in der Entwicklung hochwertiger medizin-technischer Produkte wieder. Das Produktsortiment von Servona umfasst alle Versorgungsbereiche. Mit individuellen und innovativen Produktlösungen wird sichergestellt, dass das Wohlergehen sowie die Lebensqualität der Betroffenen nachhaltig verbessert werden. Seit 2011 gehört das Unternehmen zur Droege Group mit Sitz in Düsseldorf. Mehr unter: https://www.servona.de/ 

Über die Droege Group

Die Droege Group (1988 gegründet) ist ein unabhängiges Beratungs- und Investmenthaus, vollständig im Familienbesitz. Das Unternehmen agiert als Spezialist für maßgeschneiderte Transformations-Programme mit dem Ziel der Steigerung des Unternehmenswertes. Die Droege Group verbindet ihre Familienunternehmen-Struktur und die Kapitalstärke zu einem Family-Equity-Geschäftsmodell. Die Gruppe tätigt Direct Investments mit Eigenkapital in Konzerntöchter und mittelständische Unternehmen in „Special Situations“. Mit der Leitidee „Umsetzung – nach allen Regeln der Kunst“ gehört die Gruppe zu den Pionieren der umsetzungsorientierten Unternehmensentwicklung. Ihre Umsetzungs-Kompetenz beweist die Droege Group täglich im eigenen Portfolio. Die unternehmerischen Plattformen der Droege Group sind an den aktuellen Megatrends (Wissen, Konnektivität, Prävention, Demografie, Spezialisierung, Future Work, Shopping 4.0) ausgerichtet. Begeisterung für Qualität, Innovation und Tempo bestimmt die Unternehmensentwicklung. Die Droege Group hat sich damit national und international erfolgreich im Markt positioniert und ist mit ihren unternehmerischen Plattformen in 30 Ländern operativ aktiv. Mehr unter: https://www.droege-group.com/

Kontakt
Servona GmbH
Sabine Schulz
Telefon: +49 (2241) 9322-0 
Fax: +49 (2241) 9322-277
Email: sschulz@servona.de
Biberweg 24-26 | 53842 Troisdorf
Postfach 31 09 | 53831 Troisdorf