Stomaversorgung

Broschüre

Was bedeutet Stoma?

Unter einem Enterostoma versteht man einen künstlichen Ausgang des Darmbereiches, operativ durch die Bauchdecke geführt (frühere Bezeichnung „Anus praeter“). Dieser künstliche Darmausgang wird dann angelegt, wenn der natürliche Darmausgang seine Funktionen vorübergehend oder gar nicht mehr wahrnehmen kann.

In Deutschland leben schätzungsweise 90.000 Menschen mit einem Enterostoma. Die häufigsten Grunderkrankungen für ein Enterostoma sind Krebserkrankungen des Darmes und entzündliche Erkrankungen im Darmbereich, wie z. B. Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa und Divertikulitis.

Versorgung durch Servona

Viele Fragen bewegen einen Patienten vor oder nach dem operativen Eingriff für ein Enterostoma. Entscheidend für die weitere Lebensqualität und Selbstständigkeit der Patienten mit künstlichem Darmausgang ist eine individuelle und hochwertige Beratung und Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln. Diese individuelle Versorgung leisten unsere Servona Pflegefachkräfte vor Ort. Zur optimalen Versorgung liefern wir eine Vielzahl von innovativen Produkten namhafter Hersteller.

Wir bieten Ihnen Produkte aus folgenden Bereichen an

  • Ein- und zweiteilige Enterostomasysteme
  • Geschlossene Enterostomabeutel, Ausstreifbeutel
  • Basisplatten
  • Irrigationssysteme
  • Kompressen und Hautreinigung
  • Zubehör zur Enterostomaversorgung